Bibliothek

Hermann Sanbach: Rekozettel und Einschreibebelege von Südtirol und Trentino (als Teil des österreichischen Kronlandes Tirol 1886-1918)

Eigenverlag: Hermann Sanbach; Lienz, 2013

Schlagworte: Südtirol Einschreiben / R-Zettel

Autoren: Hermann Sanbach

Rezension

Hier liegt der Band 6 der Schriftenreihe Rekommandation vor. Die Bände 5 und 7 beschäftigen sich mit den ehemaligen österreichischen Kronländern Bukowina und Schlesien. Spätestens jetzt sollte es klar sein, dass wir es mit einem österreichischen Autoren zu tun haben - dies erklärt jedenfalls die zeitliche Begrenzung des vorliegenden Bandes: 1885 werden in Wien die ersten Reko-Zettel ausprobiert, am 1. 10 1886 erhielten alle staatlichen Postämter Einschreibzettel (um zu einer mir vertrauteren Schreibweise zu wechseln). Nach 1918 gingen die in diesem Band beschriebenen Orte an Italien. Sanbach zeigt einige Belege dieser Postämter aus italienischer Zeit, auf denen österreichische R-Zettel mit italienischen Briefmarken kombiniert werden.

Der Band ist reich bebildert. Es sind über 500 R-Zettel einzeln abgebildet, darüber hinaus werden auch etliche R-Briefe gezeigt. Für einen Heimatsammler eines der beschriebenen Orte oder für einen Regionalsammler ist jetzt also klar, dass er oder Sie das beschriebene Werk benötigt, insbesondere wo Sanbach auch das Postämterverzeichnis von Tirol aus dem Jahr 1901 und das der k.k. Post und Telegrafendirektion Innsbruck aus dem Jahr 1912 abgedruckt. Interessant an beiden Verzeichnissen ist, dass nicht nur die Personalstärke und das Errichtungsjahr angegeben sind, sondern auch die Namen der Bediensteten bzw. der Postvorstände.

Autor: Stephan Jürgens

gedruckt in: Italien Rundschau 74/2014