Bibliothek

Unificato Super 2018.

Catalogazione e quotazione dei francobolli di Italia & Antichi Stati, Triese A&B - Fiume - Occupazioni, Uffici All'Estero - Colonie-Somalia A.F.I., San Marino - Vaticano, S.M.Ordine di Malta; Milano, 2017

Schlagworte: Kataloge

Enthält Kapitel zu: Neapel (Königreich) Terre redente / Italienische Besetzungsgebiete nach dem Ersten Weltkrieg Kirchenstaat Toskana (Fürstentum) Italienische Post im Ausland Modena (Herzogtum) Zara Paketmarken / Paketdienst Trentino A.O.I. / Ostafrika / Italienisch Ostafrika Kolonien / Italienische Kolonien Lokalausgaben Kreta / La Canea R.S.I. - Repubblica Sociale Italiana Ägäische Inseln / Dodekanes Briefmarkengeld Laibach / Lubiana / Ljubljana (Provinz) Sizilien Parma / Herzogtum Parma und Piacenza Romagna Sardinien (Königreich) Triest (Freistaat) Julisch-Venetien Levante / Italienische Post in der Türkei Äthiopien Fiume Albanien Corpo Polacco in Italia Eritrea Fezzan Lombardei-Venetien Djubaland / Oltre Giuba Somalia Tripolitanien Königreich Italien Republik Italien Campione d'Italia Cyrenaica / Cirenaica Ionische Inseln Istrien Libyen Kotor / Cattaro M.E.F. Montenegro San Marino Vatikan Zante Stampalia, Astropalia Bengasi B.L.P. Calimno / Calino Caso / Kasos Castelrosso / Castellorizza Durazzo Jerusalem / Gerusalemme Janina Karki / Charki Karpathos / Scarpanto Nisyros Udine Patmos Pechino / Peking / Beijing Piscopi Rhodos Saloniki Segnatasse / Portomarken / Nachgebühren Simi Smyrna / Izmir Tripolis (di Barberia) Valona Recapito Autorizzato Sovrano Militare Ordine di Malta Alliierte Besetzungen Inselpost Konstantinopel Korfu Fiskalmarken / Stempelmarken halbstaatliche Körperschaften / Enti Semistatali Tientsin Ricognizione Postale Base Atlantica C.L.N. / Comitati di Liberazione Nazionale Coralit / Corrieri Alta Italia Österreichische Besetzungen Meran / Meraner Hilfspost Scutari di Albani Leros Lipso / Lipsi / Lipsos Chalki / Calchi / Karki / Carchi Kos / Cos / Coo Saseno / Sazan Alliierte Besetzungen der ital. Kolonien

Rezension

Rückfahrt von der Veronafil im November 2017. Da ich die Zugfahrt schon einige Male gemacht habe und auch das Wetter jahreszeitgemäß eher grau in grau war, hatte ich di Tasche mit den neuerworbenen Büchern gleich in Griffweite gestellt. Warum der Unificato oben lag - keine Ahnung, aber schon weit vor Rovereto hatte ich ihn in der Hand um ihn erst kurz vor München - Umsteigen ist angesagt - eiligst wegzulegen.

Nein, der Unificato ist eigentlich keine Lektüre, sondern ein Katalog, in dem man mal eben auf die Schnelle einen ungefähren Handelspreis für eine Briefmarke nachschlägt. Klar, für eine altitalienische Marke mit Attest braucht man den Sassone "Antichi Stati", sonst schafft man es nicht mal anseitsweise die im Attest durch die Sassone-Nummer vorgegebene "Spezialisierung" nachzuvollziehen. Aber in diesem Fall hat man ja die Sassone-Nummer und sollte ohne die Lektüre der manchmal doch recht umfangreichen Anmerkungen zu Potte kommen. Nein, den Unificato kann man dann verwenden, wenn man man keine Sassone-Nummer hat und schnell einen Preis haben möchte. Und dies insbesondere, wenn man sich in Bereichen befindet, die nicht im "Antichi Stati" befinden, hier hat der Unificato meist sogar eine höhere Spezialisierung als der Sassone-Normalkatalog - so gibt es z.B. für deutlich mehr Marken Briefpreise als bei der Konkurenz.

Die Hauptvorteile des Unificato sind allerdings dass hier alle italienischen Sammelgebiete (inkl. Kolonien & Gebiete, San Marino und Vatikan - selbst der unsägliche S.M.O.M ist vertreten) in einem Band auf recht dünnem Papier hat. Das Kunstdruck-Papier machen die Bände des Normal-Sassone recht schwer und teuer. Und dies ist der zweite wichtige Vorteil des Unificato: trotz einer zehnprozentigen Preiserhöhung wird man hier für 33 € vollständig ausgestattet. Wenn man nicht noch zusätzlich Jugoslawien (und Nachfolgestaaten) sammelt - und deshalb auch die anderen Seiten des Michel Südeuropa bzw. als Schweiz-Sammler die anderen Seiten des Stanley Gibbons gebrauchen kann, hat man hier ein brauchbares "Arbeitspferd", welches man, was Volumen und Gewicht angeht, durchaus auch zu Messen und Großtauschtagen mitnehmen kann.

Festgelesen hatte ich mich allerdings in den teils doch recht umfangreichen "Einführungen" und Karten zu den einzelnen Teilgebieten, in denen u.a. Einwohnerzahl, Währungen, etc. angegeben werden, die Dinge also, die man bei der regelmässigen Katalognutzung meist überblättert.

Autor: Stephan Jürgens

gedruckt in: Italien Rundschau 85/2018